Trakehner Gut Söl'ring

Trakehnerzucht mit Stil & Eleganz


St.Pr.u.Pr.St. Donauschwalbe

 

Familie A3A3 Donaufürstin Wahler-Klosterhof Medingen
Trakehner Stute
Schwarzbraun, geb, 2010, Stckm. 172 cm
Z.: Norbert Timm, Gestüt Hohenschmark
Bes.: Gestüt Söl’ring
Bewertung: 10.0-8.5-7.5-7.5-8.5-7.5-8.5
Zuchtleistung: 2015 Dohna von Herakles
                          2017 Dohnabel von Sir Oliver



Checkpoint


Schwalbenglanz

Schwarze Schwalbe

Donauschwalbe




Donaufreude

Friedensfürst



Donaumärchen


Donauschwalbe ist die Königin unseres Stalles, eine wahre Diva, die in ihrer Aura und ihrem bestechenden Typ jeden Betrachter auf Anhieb in Bann zieht. In unseren Augen verkörpert sie das Idealmodell einer Trakehner Stute, auch in ihrer Feinfühligkeit, ihrer hohen Intelligenz und einer gewissen Arroganz im Auftreten, mit der sie stets auf sich aufmerksam macht.
Hinsichtlich ihrer großzügigen Körperlinierung, ihrer Langbeinigkeit und den überaus elastischen, schwungvollen Bewegungen vermittelt sie zudem ein nahezu vollkommenes Bild des modernen, sportlichen Blutpferdes. In starker Konkurrenz,  in der  sie an diesem Tag ihrer Boxennachbarin Schneeprinzessin und der späteren Jahresssiegerstute Tanzmusik den Vortritt gewähren musste, errang sie 2013 den Titel der 2. Reservesiegerin der Zentralen Stuteneintragung Schleswig-Holstein. Eine Notensumme von 58 Punkten sicherten ihr einen vorderen Rang in der Spitzengruppe jenes Jahrgangs. Mit der so sehr selten vergebenen Traumnote 10 für Rasse-und Geschlechtstyp, weiteren Spitzennoten für Körperbau, Trab und Gesamteindruck rangiert sie innerhalb der gesamten Population ganz weit oben. Eine eher zufriedenstellende Bewertung anlässlich der Leistungsprüfung sei ihrem Wachstum und der daraus resultierenden Unreife geschuldet.



Der Vater
Der lackschwarze Schwalbenglanz erweckte anlässlich seiner Körung hohe Begehrlichkeit und erzielte einen der Tageshöchstpreise der Auktion des Trakehner Hengstmarkts. „Größe, Rahmen, Schönheit und Schwung verbindet dieser Vertreter der berühmten Schwarze Schwalbe-Familie in beachtlicher Übereinstimmung. Viel Aufsatz, der gut ausgeprägte Widerrist und die imposante Halsung machen ihn sofort zum Blickfang bester Sorte. Bei aller Größe sehr harmonisch im Seitenbild mit schwungvollen Bewegungen.“ So lautete seinerzeit die treffende Beschreibung der Zuchtleitung. Schwalbenglanz ist in enger Linienzucht auf einen der ganz großen Zuchtheroen gezogen: In 2./3. Generation bestimmt der Rittigkeitsgarant und Stempelhengst Arogno das züchterische Geschehen, in 3./4./4. Generation dessen Vater der legendäre Flaneur. Dazu treten in 3. Generation mit den Elitestuten Cornau, Arcticonius xx und Schwarze Schwalbe drei außergewöhnliche Stutenpersönlichkeiten in Verbindung. Und schließlich zählt sein mütterlicher Stamm der Schwarze Schwalbe zu den tragenden Stutendynastien der Population: Zahlreiche gekörte Hengste, Siegerhengste wie Schwalbenfreund, Santiago und Songline darunter, eine unübersehbare Schar bester Mutterstuten und zahlreicher bis zur höchsten sportlichen Ebene erfolgreicher Leistungspferde sind aus ihr hervorgegangen.

Die Mutter
Donaufreude stammt aus besonders elitärem Haus: Ihr Vater Friedensfürst hat mit zahlreichen großen Erfolgen auf der internationalen Grand-Prix-Bühne vorbildliche Eigenleistung demonstriert. Seine Töchter gelten züchterisch als besonders kostbar, vermitteln sie doch häufig deutliche Sportlichkeit, Athletik und viel Kraft und Energie im Bewegungsablauf. Donauschwalbes Großmutter Donaumärchen wurde dreijährig als Trakehner Jahressiegerstute gefeiert. Gemeinsam mit ihrer gleichnamigen rechten Schwester und der Halbschwester Donaufürstin bildete sie die Siegerfamilie der Bundesschau des Deutschen Reitpferdes, Warendorf 1994. Der mütterliche Stamm der Donauquelle-Donaufürstin wurde als eigenständige Familie auf dem Klosterhof Medingen begründet und zählt zur weit verzweigten Dynastie der Cancara-Tochter Donna aus dem Hauptgestüt Trakehnen. Sie findet ihre Wurzeln in einer alten Blutlinie der Weil-Marbacher Vollblutaraberzucht. Als im Jahre 1936 die Jasir ox- Tochter Dongola nach Trakehnen kam, wurde damit auch der Grundstein für eine neue, blühende Familie des Hauptgestüts aus alten Quellen einer der besten Vollblutaraberzuchten der Welt gelegt. Der Klosterhofer Zweig der Donna-Familie steht in großer Blüte und verweist auf zahlreiche gekörte Hengste wie Donaumonarch (siegreich im internationalen S-Parcours), die in S-Dressuren erfolgreichen Donaukaiser und Donaugold, sowie die angesehenen Vererber Donaufels, Donaufischer, Donaufürst oder Donauglanz (USA). Ganz aktuell der junge Donauabend, hoffnungsvoller Nachwuchsbeschäler im Haupt-und Landgestüt Marbach. Zum Stamm zählen auch die S-Dressurpferde Deauville, Davinci, Duval. Die M-Dressurpferde Donaubaroness, Dankeschön, Donnercharlie sowie die Parcours-Spezialisten Donauprints, Donauglanz und Denver. Auch die niedersächsische Siegerfamilie der Dekade, Donauglück und Donaukaiserin und die Siegerstute der Zentralen Stuteneintragung 2014, Donaublume gehören zur Familie.


Flaneur, Arogno und ihr bereits zu Lebzeiten legendärer Nachfahre Caprimond vermitteln Donauschwalbes Pedigree ein strahlendes Gesicht; dazu treten die wertvollen Stämme der Polarfahrt, Corrida, Schwarze Schwalbe und Donaufürstin.
Donauschwalbe hat ihr großes Erbe mit Würde und in Souveränität angetreten.



Donauschwalbes züchterisches Debut - eine bezaubernde Tochter des aufstrebenden Herakles von Gribaldi - Michelangelo, Reservesieger seiner Körung und mittlerweile in der schweren Dressurklasse angelangt.


Impressionen zu Donauschwalbe